Liste Unabhängiger Bürger/innen Idar-Oberstein

 

Für diese politischen Inhalte stehen wir ein!

(Kurzfassung, Download aller Dokumente ganz unten auf dieser Seite):

 

Bürgerrechte und Kommunale Selbstverwaltung

·         Beteiligung der Bürger/innen bei kommunalen Planungen  

·         Durchführung von Bürgerbegehren und Bürgerbefragungen  

·         Erstellen einer offenen und transparenten BürgerIdeenBörse „BIB“ zur Aktivierung der Bürgerideen zur Stadtgestaltung/Verbesserung. 

 

Stadtentwicklung und Stadtgestaltung

·         Neues Konzept für die FGZ Idar: „Grüne Innenstadt Idar“ und Oberstein: Zügige Umsetzung des Projektes „KIMO“      

·         Umdenken in der Verkehrspolitik: „Den Bürgern die Stadt zurückgeben“  (Fußgängerüberweg B41 Höhe Marktplatz, Verkehrsberuhigung in Wohngebieten)

·         Folgenutzungskonzept für das Gelände des ehemaligen Freibades Kammerwoog erstellen, in Zusammenarbeit mit den Bürger/innen

 

Umwelt und Naturschutz

·         Stärkere Beteiligung von Naturschutzverbänden bei kommunalen Planungen

·         Erstellung eines kommunalen Klimaschutzkonzeptes, (Nutzung von erneuerbaren Energiequellen zur dezentralen Energieversorgung)

·         Unterstützung des Nationalparks und kritische Begleitung der Maßnahmen

 

Wasser und Abfall             

·         Regelung der überregionalen Wasserversorgung durch den Wasserzweckverband Birkenfeld

·         Neuregelung der Sperrmüllabfuhr

·         Schaffung eines städtischen Wertstoffhofes zur getrennten Müllerfassung  

 

Jugend und Jugendpolitik

·         Erstellung eines Gesamtkonzeptes für Freizeitaktivitäten für Jugendliche 

·         Einrichtung eines Jugendparlament unter Einbeziehung der Schulen 

·         Gezielte Angebote zur Sucht- und Gewaltprävention (Aufklärung, Workshops, Konzerte etc.),  

 

Soziales

·         Erhaltung und Unterstützung des Krankenhauses als Schwerpunktkrankenhaus und akademisches Lehrkrankenhaus  

·         Förderung und Erhalt des JAM 

·         Konzepterstellung für ein JAB (Jugendzentrum am Bahnhof)

 

 

 

Kultur und Schulen

·         Stärkung des Schulstandortes Idar-Oberstein durch Bereitstellung aller Schularten und –formen (inkl. Erhalt der Grundschule Algenrodt)

·         Erhalt und Ausbau der Fachhochschule für Edelstein- und Schmuckdesign in Idar-Oberstein (Eigenständigkeit/Abtrennung von FH Trier-bundesweit)

·         Fortführung bewährter Kulturveranstaltungen (wie z.B. Jazztage, Kultursommer und „Idar-Oberstein leuchtet“)

·         Förderung der Schulsozialarbeit

 -       Erhalt des Gebäudes „Kindergarten Rechstraße Nahbollenbach“ als Nutzungsmöglichkeit für die lokalen Vereine

 

Freizeit und Sport

·         Erhalt des innerstädtischen Wanderwegenetzes und Einbettung ins städtische Tourismuskonzept

·         Vermehrte Aktionen im Rahmen von Sport-Events, z.B. Gymnastik- und Turntag, „Edelstein-Marathon“ etc.

 

Vermeidung militärischer Belastungen; Konversion mil. Anlagen

·         Keine Schießübungen nach 23.00 Uhr sowie in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr auf dem Truppenübungsplatz Baumholder (verbessertes Nutzungskonzept erarbeiten)

·         Zivile Nutzung der freigewordenen Militäranlagen (Straßburgkaserne) und Verlegung der Standortschießanlage Algenrodt

·         Nutzung von Teilflächen des Truppenübungsplatzes Baumholder zur Naherholung

 

Verkehr und öffentlicher Personennahverkehr

·         Schaffung einer innerstädtischen Verkehrsgemeinschaft (VIO und ORN)

·         Verbesserte Anbindung einzelner Stadtteile an den ÖPNV, z.B. Georg-Weierbach und Regulshausen

·         Umbau/Neugestaltung des Bahnhofs und des Bahnhofsvorplatzes

·         Reduzierung/Wegfall der Parkgebühren in der Zeit von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr und am Samstag bei verlängerten Ladenöffnungszeiten

 

Wirtschaft 

·         Verstärkte Förderung für jugendliche Arbeitslose und Langzeitarbeitslose durch die Kommune (Fördern/Fordern/Einbeziehen)àKonzepterstellung

·         Gezielte Förderung von vorhandenen Wirtschaftsstrukturen in Gewerbe, Handel und Dienstleistungen (z.B. Ausbau der Datennetze)

·         Nutzung von freiwerdenden militärischen Liegenschaften für gewerbliche, industrielle oder freizeitbezogene Ansiedlungen und Aktivitäten

·         Förderung von kommunalen Beschäftigungs- und Qualifizierungsinitiativen zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit

 

 

Wahlprogramm kurz
Download

 

 

Politisches Programm der LUB zur Kommunalwahl 2014
Download

LUB - Aktionsgemeinschaft für Bürgerrechte und Umweltschutz e.V.  |  info@lubio.de